Welt-Nicht-Rauchertag 2016

No Gravatar

Letztes Jahr zu diesem Datum stand die Kampagne gar nicht unter dem Zeichen des blauen Rauchs, sondern widmete sich dem weißen Dampf. Unter dem Motto „E-Zigaretten und E-Shishas: Chemie für die Lunge!“ wurde brav gegen die Dampfer dieser Erde gewettert.

Nachdem ich mich selbst nach einem verwunderlich unkomplizierten und schnellen Umstieg (2 Tage) vom Raucher zum Dampfer evolutionierte und mich anschließend mit großer Skepsis über die Einfachheit des Vorgangs mit entsprechenden Berichten zum Thema auseinandersetzte, stand schnell mal fest, dass das Dampfen an und für sich jahrelang an mir vorübergezogen ist und die Welt/Wissenschaftler/Doktoren spaltet.

In den einen Analysen sterben alle Probanten weg, wie die Ratten (also vielleicht irgendwann mal und unter Umständen ist Dampfen schuld daran usw….) und in den anderen passiert nichts (und alle sterben sicher irgendwann mal an irgendetwas; und sei’s nur Alterschwäche). Alles in allem habe ich nur wenig stichhaltiges gefunden, dass für mich persönlich glaubhaft ist, da große  Medien heutzutage recht viel Bullshit schreiben und Lügen/Halbwahrheiten vermitteln nicht immer in die Tiefe recherchieren und objektiv berichten.


Fakt ist…

Propylenglykol oder 1,2-Propandiol
Glycerin
Dampf
Nichts ist im Gesamten gesehen schlechter als eine Zigarette (mal abgesehen, man fährt mit einem smart fortwo mit 150  km/h ungebremst gegen ein massive Wand)
Nikotin (Dosis beachten!)


Meine Meinung

Ich kann sagen, dass ich nicht mehr zur Zigarette zurückkehre, wenn mich mein Gesetzgeber nicht dazu zwingt (Stichwort TPD2). Weiters sehe ich das Jugendproblem nicht, denn wer einmal dampft und dann zur Zigarette geht hat keine Geschmacksnerven und zuviel Geld.
Mir ist schon klar, dass schlecht gebaute Liquids die Gesundheit gefährden, aber das liegt in der Verantwortung eines jedes einzelnen Dampfers. Außerdem verhält es sich mit der Qualität von Liquids wie mit der von Autos (und darüber kann auch lange diskutiert werden und trotzdem fährt jeder ein[es.] anderes).

Wer die Vorteile von Dampf zu Gunsten der Nachteile von Zigaretten wissentlich ignoriert, nicht aufdeckt oder schlichtweg nicht wahrhaben möchte möge sich bitte weiterhin mit dem professionellen Wickeln von Aluminiumhauben beschäftigen.

Also, liebe WHO: Bitte nicht das Rauchen und das Dampfen mischen! Das wäre so also würde ich kochen und backen gleichsetzten (und dafür wurde ich schon fast getötet!). Wenn ihr auch gegen die elektronisch-gesunde Variante des Nikotinkonsums und/oder der Geschmacksbefriedigung vorgehen möchtet, dann würde ich mich über einen Weltdampftag freuen. Einige österreichische Politiker natürlich auch, aber in einem anderen Kontext.

Generation What?!?

No Gravatar

Ich habe heute morgen im Radio einen kurzen Pitch zu der Umfrage „Generation What“ gehört und mir das Thema in der Mittagspause erstmal angesehen:

  • Online-Umfrage
  • Zielgruppe 18-34 Jahre
  • durchgeführt in Europa

Naja, wenn’s online ist, muss ich ja fast….. 🙂

Scherz beiseite! Eine derart große Umfragen zu dem Leben der Generation Y habe ich noch nie gesehen. Ich muss allerdings sagen, dass ich auch noch nicht explizit nach etwas vergleichbaren gesucht habe.

Eine Umfrage lebt und stirbt mit wahrheitsgetreuen Antworten und damit sich auch der eine oder andere bekennende Statistiker austoben kann, ist eine beträchtliche Menge an Aussagen notwendig. Damit ich auch meinen kleinen Teil beitragen kann: Schaut euch die Umfrage an! Es gibt interessante Fragen zu vielen Bereichen und zwischendrin nette Einblendungen, wieviele Personen auch deiner oder völlig gegenteiliger Meinung waren.

In Österreich wird „Generation What“ von den öffentlich-rechtlichen verbreitet.