AMD nimmt den Kampf auf!

No Gravatar

Der weltweit „zweitbeste“ Chiphersteller präsentierte seine neuen Produkte mit denen er seinen Konkurrent Intel wieder die Krone streitig machen will.
Während Intel schon im Desktop und Serverbereich QuadCore-CPUs verkauft fängt AMD erst zur Jahresmitte damit an. Dafür will AMD aber „echte“ Vierkernprozessoren fertigen und nicht wie bisher zwei DualCores in einem unterbringen. Topmodell dafür ist der Phenom FX der für die High-End-Gaming Plattform Quad FX konzipiert wurde. Baut man zwei solcher Chips auf ein Board mit einem Hochleistungschipsatz hat man ein Achtkern-System mit einer DirectX10-fähigen Grafikkarte aus der ATI Radeon HD 2000 Serie.
AMD verwendet bei allen neuen Prozessoren die K10-Architektur. Das bedeutet die CPU hat einen 2 MB großen L3-Cache (gemeinsam) und jeder Kern hat für sich selbst 512KB L2-Cache. Ein weiteres Merkmal ist die Stromspartechnologie Enhanced Power Now!, die Hyper Transport 3.0 Hochgeschwindigkeitsverbindung und die Unterstützung von DDR2-1066.
Für alle die an Notebooks interessiert sind gibt es hier die aktuellen Neuigkeiten von AMD’s neuer Plattform Puma: DirectX10-Hybrid-Grafik, mobiler Prozessor Griffin, abschaltbare CPU-Kerne und DDR2-Speicher, 65 nm Fertigungstechnologie, HyperTransport 3.0, ….

So long
Daniel

Schreibe einen Kommentar