Drobo

No Gravatar

Drobo ist eine Speicherbox für vier Festplatten mit USB 2.0 Verbindung zum Rechner. Es ermöglicht das erweitern des Speicherplatzes im laufenden Betrieb (hot plug-fähig) und sorgt selbst für die Datensicherheit. Des weiteren sollte der Benutzer keine Konfigurationen selbst vornehmen müssen.

Beim Einschalten gibt es einen kurzen Selbstest, im Betrieb verhält sich das DAS (Direct Attached Storage) recht ruhig. Angezeigt werden im Arbeitsplatz immer 2 TB ganz unabhängig von den gerade verwendeten Festplatten. Das Gerät managed die Größe selbst.


Im Betrieb hält sich der Drobo auch sehr leise. Der Lüfter wurde ordentlich ausgelegt und bietet noch genügend Reserven für eine Vollbelegung und Dauerbetrieb.
Verwenden kann man mit dem Speicher NTFS und HFS, FAT wird nicht empfohlen. Mittels des Drobo Dashboards kann man sämtliche Einstellungen tätigen, alles formatieren oder die Firmaware aktualisieren.

Drobo nimmt alle verfügbaren Festplatten und macht daraus logische Datenträger, die dann mit Daten befüllt werden. Das Ganze läuft im Hintergrund ständig ab und wird so durchgeführt, dass alle Daten da sind, auch wenn eine Platte entfernt wird oder ausfällt.
Sollte eine neue Festplatte eingesetzt werden werden die logischen Partitionen neu aufgeteilt und die Daten dementsprechend verschoben.

Eigentlich ist der Drobo kein schlechtes Gerät aber für 500 $ gibt es sicher noch günstigere Lösungen mit fixen Festplatten im RAID-Verbund.

So long
Daniel

Schreibe einen Kommentar