GeForce 8800 Ultra

No Gravatar

Diese ist die derzeit schnellste Grafikkarte, die man für viel Geld überhaupt kriegen kann. Nvidia fasst den Pixel- und Vertexshader als Unified-Shader Modell 4.0 zusammen und dreht den Takt hoch.
Dieser variiert je nach Hersteller der Grafikkarte vom Standardtakt bis zur Superclocked-Variante.

THG: Der GPU-Takt der GeForce 8800 GTX liegt bei 575 MHz. Die Ultra-Variante wird von Nvidia mit 612 MHz angegeben. Asus hält sich an die Spezifikation, EVGA erhöht auf 655 MHz, MSI stellt 660 MHz ein und erlaubt mit dem beigelegten Overclock-Tool bis zu 693 MHz.
Der Speichertakt der Geforce 8800 GTX beträgt 900 MHz. Die Ultra-Variante wird von Nvidia mit 1080 MHz getaktet. Asus hält sich an die Spezifikation, EVGA geht auf 1125 MHz hoch, MSI schafft sogar 1150 MHz.

Auch der Shadertakt wird stark erhöht. Der Karte wurde 768 MB GDDR3 RAM spendiert. Allerdings sind diese Karten anständige Stromfresser und auch die Hitzeentwicklung ist nicht ohne. Dadurch erhöht sich natürlich auch der Geräuschpegel (im SLI-Verbund bis zu fast 50 dBA).
Das nächste wäre der Preis: eine 8800 GTX kostet 460 €uronen, die Ultra 590 €uronen und die Superclocked-Variante bekommt man für 700 €uronen.

Testergebnisse und Benchmarks findet ihr in dem Artikel von THG. Meiner Meinung nach ist das nicht die Karte, die ich unbedingt im Rechner stecken haben will, da gibt es weit bessere Lösungen!

So long
Daniel

Schreibe einen Kommentar