Gigabyte U60

No Gravatar

Gigabyte spaltet sich von der UMPC-Schiene ab und nennt seine neueste Errungenschaft UMD, was so viel wie Ultra Mobile Device bedeutet. Das U60 dürfte mit einem Medion UMPC identisch sein, dass schon im Handel erhältlich ist, jedoch gibt es das U60 um ca. 100 € günstiger.

Das Gerät wird mit einem Stift oder einer Tastatur bedient, die man bei Nichtgebrauch einfach „weggeschoben“ wird. Die Tastatur ist dann unter dem Gerät gut aufgehoben.
Das Display liefert 800 x 480 Punkte und wird von einem VIA-Grafikprozessor VX-700 UniChrome II beschleunigt. Die VIA-CPU ULV C7-M mit 1 GHz arbeitet zusammen mit 768 MByte Arbeitsspeicher, der übrigens nicht erweiterbar ist.

W-LAN nach 802.11b und g ist ebenfalls dabei, allerdings fehlt ein herkömmlicher LAN-Anschluss. Mit zwei USB-Ports ist man bei einem solch kleinen Gerät genügend bedient. Gespeichert wird auf einer 1,8″ großen Festplatte und der Akku sollte laut Hersteller drei Stunden halten.

Quelle: THG

Schreibe einen Kommentar