Logitech MX Air

No Gravatar

Eine kleine Vorstellung vom Logitech’s Neuling MX Air habe ich euch ja schon mal gezeigt. Nun gehts ab zum Test!
Anfangs erstmal anschlaten und dann auf den Empfänger draufhalten und die sehcs mittig platzierten Zusatztasten singalisieren dann die Einsatzbereitschaft mit Hilfe von oranger Beleuchtung.
Die Maus liegt gut in der Hand und hat ein Gewicht von 93 Gramm, die Handballen liegen etwas erhöht auf und die Finger passen zur langgezogenen Frontpartie.

Hebt man die Maus vom Schreibtisch ab erscheinen zusätzlich zwei leuchtende Striche für Links- und Rechtsklick und markieren die Postition des Daumens. Über die Konfigurationssoftware lässt sich dann die Bewegung der Maus ideal an den jeweiligen Benutzer anpassen.

Als Ersatz für ein tastenrad gibt es ein Sensorfeld, dass beim Darüberfahren die typischen Klickgeräusche erzeugt. Da die mittlere Maustaste fehlt, kann man diese Funktion auf eine der sechs Zusatztasten legen.
Die beiden Maustasten (links und rechts) sprechen sehr gut an, jedoch verschmutzt die Oberfläche wegen den Hochglanzfinish sehr schnell.

Als Konfigprogramm gibt es das allseits bekannte SetPoint in dem man die Masutatsen wechseln, Geschwindigkeit ändern und viele andere feine Einstellungen vornehmen kann.

Viel interessanter gestaltet sich doch die Steuerung per Gesten. Dabei ist es möglich zB die Lautstärke über einfache Links- und Rechtsbewegungen zu regulieren. Darüber hinaus kann man auch einen Tastendruck einer Bewegung vorangehen lassen, um bestimmte Befehle zu realisieren.

Interessanterweise ist diese Maus sehr gut zu Handhaben und bietet alle Möglichkeiten eienr herkömmlichen Maus. Allerdings steht der Kostenpunkt bei 150 €uro, was ja nicht gerade billig für eine Maus ist.

So long
Daniel

Schreibe einen Kommentar