Stranded II Gold

No Gravatar
Wie schon mal erwähnt habe ich ja damit begonnen Stranded zu spielen. Eigentlich ist das ja nicht gerade meine Lieblingssparte aber dieses Game hat es mir angetan.


Im Prinzip fängt es damit an, dass der Spieler bei einem Unfall mit seiner Jacht auf einer einsamen Insel strandet und dort überleben muss. Dazu braucht man Nahrung, Getränke und Schlaf. Um diese Ziele zu erreichen kann man so ziemlich alles auf der Insel benutzen: Man kann Tiere (Schmetterling, Libellen, Fische, Affen, Papagei, ….) jagen und verarbeiten, Pilze und Blattwerk sammeln um daraus etwas essbares zu machen. Manche Gegenstände lassen sich kombinieren: Ast + Stein = Hammer. Hat man sich einen hammer gebaut steht einem ein Baumenü zur Verfügung. Damit kann man sich einen Unterstand und eine Feuerstelle bauen. Auch ein Lager steht zur Verfügung, da der Inventarplatz gewichtsmäßig beschränkt ist. Um diese Dinge zu realisieren braucht man natürlich Rohstoffe, die man selbsverständlioch selbst abbauen muss. Dazu zählen Baumstämme, Äste, Blätter, Steine, Kieselsteine, Lianen, Rinde, Eisen, Seile, …. Diese müssen gesammelt und verarbeitet werden.
Neben der Jagd und dem Bauen gibt es auch noch die Ackerarbeit. Um zu überleben kann man sich auch von Beeren und Brot ernähren. Dieses muss allerdings erst mal gemacht werden. Beeren, Korn, Heilkräuter, Bäume, Kaukaubonen, Weintrauben können eingepflanzt werden und nach genügender Reifezeit geerntet und weiterverarbeitet werden zB.: Brot oder Wein.
Nebenbei gibt es noch zwei kleine Minispiele. Eines nennt sich Tower Defense. Dabei muss man Geschütztürme auf vorgegebenen Plätzen bauen. Anschließend löst man einen Angriff aus, dh. Tiere marschieren auf einen Pfad über die Insel und werden von den gebauten Türmen beschossen. Ziel ist es, dass keines der Tiere die andere Seite erreicht. Passiert das trotzdem verliert man Lebenspunkte.

Mein erstes Lager (ich ahbe schon mal neue angefangen, da ich den ersten Anlauf verpfuscht hatte).

So sieht es bei Nacht aus!

Das hier ist ein Foto aus dem Minispiel Tower Defense.

So long
Daniel

Schreibe einen Kommentar