AMD verkauft TV-Chipgeschäft

No Gravatar

Der angeschlagene Chipkonzern AMD erholt sich noch immer nicht und schreibt 1,2 Milliarden Minus in diesem Quartal.

Da schon seit längerem eine Unternehmensumstrukturierung im Gange ist verkauft AMD nun die TV-Chipsparte an den Konkurrenten Broadcom. Die 530 Mitarbeiter sollen übernommen werden, der Kaufpreis liegt bei 192,8 Millionen $. Die Übernahme sollte bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Quelle: futurzone

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .