Unsichtbarkeit dank Metamaterialien

No Gravatar

Forscher haben es nun erstmals geschafft ein dreidimensionales Objekt vollständig unsichtbar zu machen.

Sie verwendeten dafür künstlich hergestellte Materialien (Metamaterial), dass dazu imstande ist licht umzulenken (ähnlich einem im Wasser liegenden Stein). Zur Herstellung von Metamaterialien werden Edelmetalle in Verbindung mit Teflon, Kapton und anderen Faserverbundwerkstoffen verwendet.

Da das Auge des Menschen nur von Körpern reflektiertes Licht wahrnehmen kann ist es mit dieser Technik nicht möglich den Gegenstand zu erkennen, da dieses Material das gesamte auftreffende Licht weiterleitet anstatt es zu reflektieren.

Quelle: futurzone

Ein Gedanke zu „Unsichtbarkeit dank Metamaterialien“

  1. Hab ich schon davon gehört. Zusätzlich auch, dass es nur mit „harten“ Materialien möglich ist und nicht mit so Materialen wie Stoff oder so, da es bei solch flexiblen Materialien nicht möglich ist diese Materialien so aufzubringen dass es unsichtbar ist- man würde immer noch etwas erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .