Core i5 Lynnfield

No Gravatar

Der kleine Bruder des Core i7 wurde getestet. Es handelt sich dabei um die Mainstream-Variante des Nehalem.

Der Core i5 benötigt einen 1160er Sockel und ist somit nicht mit den 1366er Sockel des Nehalem kompatibel.. Zum einsatz kam ein 2,13 GHz Kern mit 8MByte L3-Cache. Dazu kamen 6 GByte DDR3 RAM mit Latenzen von 7-7-7-20.

Die Auswertung zeigt, dass der Kern ca auf Level eines Core 2 Quad mit 3,4 GHz arbeitet. So weit keine schlechte Leistung. Allerdings könnte der Core i7 das noch besser: Lynnfield-CPUs unterstützen kein Triple-Channel-Betrieb und QPI, dafür immerhin Dual-Channel. Dabei ist auch Hyper-Threading und TurboBoost

Quelle: THG

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.