3D-Hologramm

No Gravatar

Internationale Physiker haben es nun geschafft ein 10 x 10 Zentimeter großes Display zu fertigen, dass es ermöglicht 3D-Hologramme darzustellen. Allersings dauert der Bildwechsel noch zu lange.

3D-Hologramm

Bei der Technik wird ein fotorefraktives Polymer verwendet dass von Glas begrenzt ist, welches von durchsichtigen Elektroden beschichtet ist. Das Bild wird dann mit Hilfe eines Lasers und einem externen elektrischen Feldes in das Polymer eingeschrieben.

Derzeit dauert der Bildwechsel einige Minuten und die Bilder werden nur in rot dargestellt. Die Physiker arbeiten aber bereits an einem 30 x 30 Zentimeter großen Display, dass dann auch mehr Farben darstellen kann. Zusätzlich möchte man mit gepulsten Lasern die Bildfolge erhöhen. Wenn das erreicht ist, kann man ohne 3D-Brille echtes 3D-Kino genießen.

Quelle: science.orf

Schreibe einen Kommentar