Atom vs. Athlon

No Gravatar

THG hat nun den Intel Atom 230 und den AMD Athlon 64 2000+ miteinander verglichen.

Der Atom 230 taktet mit 1,6 GHz, hat ein 24,18mm² großes Die mit 47 Millionen Transistoren und verbraucht mit einer Core-Spannung von 1,088 V 4 Watt.
Der Athlon dagegen taktet mit 1GHz, hat ein dreimal so großes Die (77,2mm²) mit 122 Millionen Transistoren und verbraucht bei einer Core-Spannung von 0,900 V 8 Watt.

Im Verhältnis Transistoren : Watt liegt der AMD deutlich vorne, da er fast dreimal so viele Transistoren hat und nur doppelt sie viel Strom verbraucht wie der Atom.
Ein weiterer Vorteil des AMD’s ist seine Platine: Mit dem 780er Chipsatz bietet er einige Funktionen mehr als sein Intel-Pedant. Hier ein Vergleich:

SouthbridgeNorthbridge

Den Kühler des Athlons kann man getrost weglassen, denn der Kern wird nicht heiß und kommt mit dem Kühlkörper alleine aus:

Wärme

Der Rechner war 12 Stunden lang unter Vollast ohne Lüfter und lief stabil ohne weitere Probleme!

Die nächsten beiden Diagramme zeigen den Unterschied im Energieverbrauch der Gesamtsysteme:

LeerlaufVolllast

Der AMD hat wieder die Nase vorne und ist mit 38,8 Watt absoluter Spitzenreiter beim Energieverbrauch von Desktopsystemen.

Ein vergleich von Internetladezeiten zeigt, dass der AMD sich nicht ganz vom Celeron 220 abheben kann, wohl aber vom Atom 230:

Ladezeiten

Der AMD schlägt den Intel in Rechenleistung und Energieverbrauch. Des weiteren bietet AMD die besseren Platinen mit dreimal so vielen S-ATA Anschlüsssen, die bessere/schnellere Grafiklösung, Dualscreen und eine HD-Auflösung (1920×1200). Ein weiterer Pluspunkt ist die Geräuschentwicklung: Der AMD kommt ihne Lüfter aus, Intel’s Board muss gekühlt werden.
Einziger Vorteil des Intel Atom 230 ist das deutlich kleinere Board im Mini-ITX Format. AMD braucht ein Micro-ATX Board.

Quelle: THG

Schreibe einen Kommentar