Nikon D3X

No Gravatar

Nikon stellt endlich den Nachfolger der D3 vor.

Die D3X wird 24,5 MPixel auf einem Vollformatsensor haben. Das sind doppelt so viele Pixel wie bei der D3. Allerdings fällt die Serienbildrate auf 5 Bilder pro Sekunde ab. Die Empfindlichkeit lässt sich von ISO 50 bis 6400 einstellen und der Autofokus Multi-CAM3500FX bietet 51 Messfelder.

Das Display ist mit 3″ gleich geblieben und auch die Auflösung von 930.000 Pixel ändert sich nicht. Die Kamera beherrscht LiveView, filmen geht jedoch nicht.

Die D3X speichert auf zwei CF-Speicherkarten und kommt ab 16. Dezember in den deutschen Handel. Preisvorschlag von Nikon: ~7000 €.

Quelle: golem

Schreibe einen Kommentar