Sony Alpha 350

No Gravatar

Sony hat ja das Geschäft von Konica Minolta übernommen und im digitalen Bereich ist jetzt die Alpha 350 auf den Markt gekommen.

Sony Alpha 350

Sie bietet 14 MPixel und ein übliches Kit-Objektiv mit 18-55mm dass Licht auf einen 23,5×15,7mm großen Sensor bündelt.

Sony Alpha 350 vorne

Der LiveView funktioniert sehr gut und ohne Verzögerung und auch wenn er Sucher nur 95% des fertigen Bildes abdeckt, sollte der auch benutzt werden.
In guter Kombination lässt sich LiveView mit dem 2,7″ großen ausklappbaren Bildschirm verwenden.

Sony Alpha 350 Bildschirm

Auf der Kamera verteilt finden sich sämtliche Bedienelemente:

Sony Alpha 350 Bedienung

Allerdings fehlt auch hier (wie bei allen Einsteigerkameras) ein zweites Wahlrad für die Blendeneinstellung. Sony rüstet die Alpha-Reihe mit der Super-Steady-Shot Technik aus. Damit muss man sich keine Sorgen um einen Bildstabilisator beim Objektivkauf machen.

Sony Alpha 350 Display

Die Serienbildfunktion schafft 2,5 Bilder pro Sekunde, wird aber schnell langsamer wenn der interne Speicher voll ist. Dann geht noch ein Bild pro Sekunde. Gespeichert wird auf Compact Flash Karten und nicht auf SD.

Der Kaufpreis des Bodys liegt bei ~800€.

Quelle: netzwelt

Schreibe einen Kommentar