Canon EOS 7D

No Gravatar

Mit der EOS 7D schließt der Kamerahersteller Canon die Lücke zwischen der EOS 50D und der EOS 5D Mark II.

240449895_e31d5568ce

Die Neue arbeitet mit einem CMOS-Sensor im APS-C-Format und 18 MPixel. Sie schafft maximal ISO 12.800 sollte aber aufgrund verbesserter Fotodioden- und Mikrolinsenkonstruktion ein besseres Rauschverhalten haben. Die Bildberechnung übernimmt ein Dual-DIGIC-4-Prozessor. Er schafft acht Bilder pro Sekunde und maxmial 126 JPG- oder 15 RAW-Fotos in Folge.

Das Autfokusmesssystem und die Belichtungsmessmethode wurden ebenfalls überarbeitet. 19 Kreuzsensoren sorgen für einen schnellen und zuverlässigen Autofokus. Das Belichtungssystem iFCL (Intelligent Focus Colour Luminance) misst Schärfe, Farbe  und Helligkeit in 63 Bildbereichen.

Der Bildschirm bietet 3″ und 920.000 Pixel. Interessant ist der Sucher: Er deckt 100% des Bildes ab. Zusätzlich ist ein LCD verbaut. Damit lassen sich verschiedenste  Einstellungen in den Sucher einblenden.

240449902_611610b52d 240449908_3536c45411

Filmen kann die EOS 7D auch: 1.920 x 1.080 Pixel (1.080p) oder 1.280 x 720 Pixel (720p). Maximale Aufnahmelänge sind 30 Minuten oder vier GByte. Alle Daten werden auf einer CompactFlash-Karte gespeichert.

Die Canon EOS 7D wird ab Oktober für ~1650 € verfügbar sein.

Quelle: chip

Schreibe einen Kommentar