Core i3 Clarkdale

No Gravatar

Schon vor der offiziellen Veröffentlichungen gibt es erste Testergebnisse von der neuen Clarkdale-Serie i3.

Getestet wurde der Core i3-530, der über keinen Turbo-Boost verfügt und mit 2,93 GHz getaktet ist. Obwohl der i3 nur über zwei physikalische Kerne verfügt, schlägt er so manche Core-2-Quad-Modelle im Leistungsvergleich.

Bei Anwendungen, die zur schnelleren Datenverarbeitung mehrere Threads gleichzeitig starten und damit moderne Mehrkernprozessoren optimal ausnutzen, zeigt sich, dass der i3 gleichauf mit dem Core-2-Quad Q8300 liegt und den Core-2-Duo E8400 bei weitem übertrifft.
Nur bei Programmen die speziell auf mehrere Kerne optimiert wurden, hat der Q8400 die Nase vorn.

Intel hat derzeit noch Probleme mit der Serienfertigung in 32nm Strukturbreite. Sollte die Produktion jedoch anlaufen wird es den i3-530 für ~100€ im Handel geben. Aufgrund der kleineren Struktur wird der Neue auch weniger Energie verschlucken, als seine Vorgänger.

Quelle: golem

Schreibe einen Kommentar