Neue Kühltechnik von Tessera

No Gravatar

Das kalifornische Unternehmen Tessera hat offensichtlich eine neue Technologie zur Kühlung von Laptops gefunden.

Das System ersetzt den herkömmlichen Lüfter indem es über Pole die Luft ionisiert und dadurch in Bewegung setzt. Über Heatpipes wird die Wärme abgeleitet. Tessera erklärt das System dehr detailliert in einem Dokument. Ein großer Nachteil ist allerdings, dass das Modul eine eigene Batterie benötigt, die eine Spannung von 3000 Volt aufbauen muss umd das System zum Laufen zu bringen.

Weitere Probleme bereitet den Technikern noch der Staub in der Luft. Dieser setzt sich immer noch in kleinen Ritzen und Ecken ab und verschlechtert damit die Wärmeleitfähigkeit. Dem möchte man mit neuen Materialien entgegenwirken, welche weniger Schmutz an der Oberfläche binden.

Quelle: netzwelt

Schreibe einen Kommentar