txtr Reader

No Gravatar

Ein Berliner Unternhemen namens txtr möchte heuer im Sommer einen E-Book-Reader auf den Markt bringen. Der sogenannte txtr Reader hat ein 6″ großes Display. Das schafft maximal 800 x 600 Pixel. Die Technik, die der txtr Reader zum Darstellen der Texte nutzt, stammt von E-Ink.

Strom wird bloß zum „Umblättern“ benötigt, daher haltet eine Akkuladung mehrer Wochen. Der interne Speicher beläuft sich auf einen GByte, kann aber per SD-KArte erweitert werden. Im Lieferumfang enthalten sein wird eine 8 GByte Karte mit vorinstallierten Texten.
Der Reader verfügt über Bedienelemente seitlich auf dem
Metallrahmen. Damit steuert man das Gerät. Als Kern kommt ein Freescale-Prozessor mit
532MHz zum Einsatz. Das Betriebssystem basiert auf Linux. Sowohl der Reader, als
auch die Onlineplattform verfügen über APIs zur Entwicklung weiterer
Anwendungen.
UMTS und GPRS verschaffen dne User Zugang zu Texten von txtr.com. In Verindung mit einem Headset kann der Reader Audiodateien vorlesen.

Quelle: golem

2 Gedanken zu „txtr Reader“

Schreibe einen Kommentar