Digitale Jugend?

No Gravatar

Die ewige Diskussion um die Handhabe der digitalen Welt rennt ja schon einige Zeit. Fraglich ist aber ab wann sollten junge Menschen in diese Welt eingeführt werden. Grundsätzlich liegt die Verantwortung dafür bei den Eltern und Lehrern, die natürlich alle eine mehr oder weniger unterschiedliche Einstellung zu diesem Thema haben.

Nichts desto Trotz muss ich dem Autor dieses Artikels Recht geben. Wenn wir nicht mal in der Lage sind, die reale Welt und deren Mechaniken zu begreifen und zu behirnen, wie sollten wir uns dann in der virtuellen Welt zurecht finden? Erschwerend kommt hinzu, dass ein junger Geist weitaus schneller beeinflussbar ist und die Entwicklung des Charakters durch die Fülle der Informationen im Netz (negativ und positiv) auch entscheidend beeinträchtigt wird. Außerdem hat man nicht umsonst soziale Kontakte (in echt!) um dort Probleme abzuladen bzw. Meinungen zu erfahren. Vorm Rechner selbst ist das in der Art und Weise nicht wirklich möglich, was sich in einer einseitigen Entwicklung äußert.

Fakt ist, dass wir in Informationswelt leben und der Umgang mit sozialen Beziehungen hat sich entscheidend verändert. Allerdings muss jeder für sich selbst so weit sein, dass er selbst entscheiden kann/muss, wie weit er sich mit der digitalen Welt identifiziert, wie er das „Tool“ Internet nutzt und welche Einstellungen er zu den unterschiedlichen Bereichen des Netzes hat.
Man achte aber bitte auf die Kleinen unter uns und berücksichtigte, dass deren Auffassungsvermögen völlig anders ist, als das eines Erwachsenen!

Schreibe einen Kommentar