Hydro 5: Der erste Test

No Gravatar

Heute hab‘ ich mich dazu durchgerungen den Rasierer mal zu prüfen. Grundsätzlich

  • schneidet er gut.
  • gleitet er sauber.
  • lässt er sich prima säubern.

Das Gel-Reservoir funktioniert gut, aber bei mehrmaligem Ziehen der Klinge über dieselbe Stelle bildet sich ein etwas zu dicker Film. Durch die Wasserlöslichkeit des Gels und (im Umkehrschluss) dem direkten Austrocken auf der Haut entsteht dann ein mehr oder weniger unangenehmer Gelfilm…
Sollten aber beim ersten Zug alle Haare weg sein, fällt der Film kaum auf und die Klinge ist nicht zu spüren.

Die beim letzten Mal angemerkte Federung des Klingenkopfes ist bei der Rasur nicht von Bedeutung. Zumindest wär’s mir hier nicht negativ aufgefallen.

Der Flip Trimmer tut das was er soll, obwohl dann auch gleich die Gel-Funktion verloren geht. Geht man davon aus, dass das Feature für’s feine Gesichtstuning vorgesehen und nicht großflächig eingesetzt wird ist das fehlende Gel aber ebenfalls zu vernachlässigen.

Für gewissen Personen auf Facebook gibt es den versprochenen Beweis zu meiner Aktion! 😛

Hydro5, der erste Test: Vorher-Nachher

Schreibe einen Kommentar