Schlagwort-Archive: fotografie

Von Nikon zu google: U-Point am Handy

No Gravatar

Google hat sich vor einiger Zeit das Programm bzw. die Technologie von Nikon gekauft: Capture NX

Aus der sehr gut zu bedienenden U-Point-Technologie haben die Jungs eine App gebaut, die unter dem Namen Snapseed im Playstore erhältlich ist. Für mich ist und bleibt Capture NX 2 das einzige wahre Tool zum leichten korrigieren von RAW-Daten aus der Spiegelreflex. Schade, dass es dieses Programm nun nicht mehr von Nikon gibt.

Ich bin ja bekannter Anti-Handy-Fotograf und lege daher auch keinen Wert auf eine gute Kamera in meinen Mobiltelefonen, allerdings lohnt es sich, gewisse Schnappschüsse mit der App Snapseed zu überarbeiten. Leichte und intuitive Bedienung sowie der Vorteil der Nikon-Algorithmen runden das Werkzeug ab und sorgen für schnelle und unkomplizierte Nacharbeit direkt am Handy.

Quelle: golem.de

Fotowalk @ Saalach Au

No Gravatar

Nach einer ziemlich langen fotoabstinenten Zeit musste ich die Gelegenheit nutzen und auf Fotowalk mitlaufen. Wir streiften durch das Au-Gebiet der Saalach auf der Suche nach Licht (!). Schlussendlich wurden wir zeitenweise mit extrem weichem Abendlicht beglückt, dass noch dazu nicht allzu fahl rüber kam. Hier möchte ich dir ein paar Fotos präsentieren:

Warum Fotografie wichtig ist

No Gravatar

wir befinden uns im digitalen Zeitalte; das ist so weit kein Problem und ich bin auch eher dafür aber wenn es um Fotografie geht bin ich auf „Oldstyle“ unterwegs. Es mag mitunter ein Grund sein, warum ich meine fotografische Tätigkeit weitestgehendst eingestellt habe, weil seit einiger Zeit die Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung sprunghaft angestiegen sind.

Hier habe ich ein Video gesehen, dass mich zu diesem Artikel bewegt hat:

Ich persönlich beharre seit meinen Anfängen auf natürlicher Fotografie bzw. minimaler Berabeitung (Änderungen auf das ganze Bild angewandt, Helligkeit, Kurven, Kontrast und störende Elemente bearbeiten, die nicht zwingend das Motiv beeinflussen.).

Das Videobeispiel aus dem professionellen Model-Bereich mag etwas überzogen sein, zeigt jedoch den Kern meiner Meinung.