Intel bringt den Turbo-Modus

No Gravatar

Intel reaktiviert für den Nehalem die Turbo-Funktion (bekannt aus 386er-Zeiten). Der Prozessor erkennt welche Kerne ausgelastet sind und welche nicht. Die nicht benötigten Kerne werden völlig abgeschaltet (das war bis jetzt nicht möglich) und bei Bedarf werden die arbeitenden Kerne um maximal 2 „Bins“ aufgetaktet. Wie groß ein Bin ist, hat Intel nicht verraten.

Die Funktionen laufen innerhalb von Millisekunden völlig transparent für Betriebssystem und Anwendung ab. Die Steuerung übernimmt dabei die Hardware, es gibt von Intel kein Tool, um die Übertaktung oder Stromsparfunktionen zu beeinflussen.

Quelle: golem

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.